Was würdest Du einem Young Professional vor dem nächsten Karriereschritt raten?

Pexels-photo-212286-o3d7wd647h76ep79avygznveinh2hdwmm60v7x8cq8
Es gibt keinen Grund, überstürzte Entscheidungen zu treffen!

Was würdest Du einem Young Professional vor dem nächsten Karriereschritt raten?

Halte inne und denk nach: Dies sind die wichtigsten Überlegungen, die angestellt werden müssen

Wie wir unserer Karriere betrachten, ist grundsätzlich jedem Menschen selbst überlassen. ‘Karriere’ kennt viele Definitionen und kann verschiedene Dinge bedeuten. Einer der Grundbausteine, wenn wir uns professionell weiterentwickeln, ist das Konzept ‘PURPOSE’. Was wir tun, wie wir es tun, hat eine Bedeutung. Nicht zuletzt für uns selbst.

Wie wir eine Karriere, oder berufliche Laufbahn angehen, hängt oft stark davon ab, welche Einstellung wir mit uns bringen. Was ist unsere Motivation und was versuchen wir für unser Leben und unsere Zufriedenheit zu erreichen? ‘PURPOSE’ beantwortet somit die persönliche Frage nach dem ‘WESHALB’.

Wenn wir uns also mit einem nächsten Karriereschritt beschäftigen, ist dies ein guter Moment, über unsere innere Einstellung nachzudenken. Kopf, Herz und Bauch. Was möchten wir erreichen? Was ist die Motivation für diesen Schritt? Eine gute Aufgabe wäre in einem solchen Fall, eine Liste zu erstellen mit allen ‘PUSH’ und ‘PULL’ Faktoren, welche uns zu einem nächsten Schritt ermutigen. Das bedeutet, wir versuchen alle Faktoren, welche uns aus unserer jetzigen Situation rausdrücken (‘PUSH’), zu eliminieren. Stattdessen werden Chancen ergriffen, welche uns zu einer neuen attraktiven Position oder Lebenssituation hinziehen (‘PULL’).

Ob die Liste mit den ‘PUSH’ Faktoren länger ist, oder diejenige mit den ‘PULL’ Faktoren, beides kann uns dazu bewegen, unsere jetzige Situation verlassen zu wollen. ‘PUSH’ Faktoren haben es in der Regel an sich, uns zu folgen, ‘PULL’ Faktoren verändern sich je nach Lebenssituation. Es liegt also in der Besinnung zu unserer Grundeinstellung und Motivation dessen, was wir versuchen für uns zu erreichen. Ein vermeintlicher ‘Schritt zurück’ kann ebensogut der gewünschte Richtungsweiser sein.

Um also unseren Kopf mit unserem Herz in eine Linie zu bringen, und im Idealfall auch mit unserem Bauchgefühl, ist es oft hilfreich, sich mit jemandem zu unterhalten und offen zu reflektieren. Es geht hierbei nicht unbedingt darum, sich die Meinung anderer anzuhören. Jeder hat eigene Interessen. Es sollte sich also nach Möglichkeit um eine professionelle Hilfe handeln, jemanden, der uns dazu bewegt, nachzudenken, zu reflektieren, ohne Konditionen oder Urteil – und uns somit dahin führt, Kopf, Herz und Bauch in eine Linie zu bringen.

Gerade als sogenannte ‘Young Professionals’ geraten wir oft unter Druck, schnelle Entscheidungen zu treffen. Es ist ja oft eindrücklich, wenn unsere (professionellen) Idole, Führungskräfte, Vorbilder jeglicher Art, dazu fähig sind, die richtigen Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu fällen und das oft in Sekundenbruchteilen. Realitycheck: Das tun sie nicht und wir müssen nichts aus Eile heraus entscheiden. Schon gar nicht, wenn es um unser eigenes Leben geht.

Reflektieren, über den nächsten Schritt nachdenken, seine eigene Motivation kennen(-lernen), fokussieren, mit jemandem sprechen. Dies sind in einfachster Form die Grundbausteine für den nächsten Karriereschritt.

Christoph Raudonat

Head of Henley Business School Germany